Biographie

Yuka Munehisa und Samuel Fried begannen ihre gemeinsame Karriere im Jahre 2009. Nach ihren Studien in Paris und Bern erhielten beide 2010 den Master of Arts in Music Performance am «Conservatoire de Lausanne» bei Christian Favre und bei Brigitte Meyer. Neben ihrem Studium erhielt das Duo wichtige Impulse durch die Zusammenarbeit mit Aleksandar Madzar, Brigitte Meyer und Christoph Poppen.

Munehisa und Fried konzertieren in über 14 Ländern Europas, Asiens und Amerikas, was sie in Konzertsäle wie die Carnegie Hall in New York, die Suntory Hall in Tokyo, die Tonhalle Zürich oder in das Kulturcasino Bern geführt hat. Ihr Spiel wurde von verschiedenen Radiostationen in der Schweiz und in Japan übertragen.

Die Presse und Jurys von internationalen Wettbewerben feiern das Duo als eine «grosse Entdeckung in der Welt der klassischen Musik», betiteln es als ein «Duo mit Weltklasseformat». «Das Duo Arte Animi überzeugt mit Feingefühl der musikalischen Phrasen, mitreissendem Temperament und konsequent umgesetzten Ideen.» «Ihr Spielen ist beseelt, feinfühlig im Ausdruck.»

Ein wesentlicher Bestandteil ihres Erfolges verdanken sie mehreren 1. Preisen an internationalen Wettbewerben: zum Beispiel am Internationalen Wettbewerb „Music & Earth“ in Sofia, am Europäischen Mendelssohnwettbewerb, wo sie zudem den Publikumspreis und den „Moszkowski“-Preis zugesprochen bekamen oder am Internationalen Wettbewerb Euterpe. Insgesamt gewannen sie den 1. Preis bei über einem Dutzend nationaler und internationaler Wettbewerbe, sowohl als Solisten und als Duo.

Das Duo Arte Animi legt wert auf die Kreativität in der Gestaltung der Programme, in denen neben den Zentralwerken der Literatur immer wieder zu Unrecht vernachlässigte Schätze des Repertoires zur neuer Geltung kommen.

Munehisa und Fried geben regelmässig Meisterkurse in Japan und wurden als Jurymitglied zu internationalen Wettbewerben eingeladen.

Das Duo Arte Animi setzt sich aktiv für das zeitgenössische Musikschaffen ein, vergibt Kompositionsaufträge und spielt Uraufführungen.

Im Juli 2012 wurde das Klavierduo in den exklusiven Kreis der Steinway Ensembles berufen.